11.03.2011

stringendo-Konzert

Südpunkt Nürnberg

mit Tom Kerstens (Gitarre) Suyeon Kang (Violine) & Stefan Grasse (Gitarre)

weitere Infos hier

 

Grußwort
des Oberbürgermeisters der Stadt Nürnberg zur 22. Nürnberger Gitarrennacht in der Tafelhalle

Wer glaubt, zu wissen wie Gitarre klingt, muss sich immer wieder eines Besseren belehren lassen. Ob als Soloinstrument oder im Verbund mit anderen, ob im Bereich der klassischen Musik, des Rock oder Pop - die Gitarre kennt keine Grenzen im weiten Kosmos der Musik. Die 22. Gitarrennacht wird abermals ein eindrucksvolles Zeugnis davon liefern, auch wenn hier niemand Rock- und Popmusik erwartet.

Seit Jahrzehnten steht die Nürnberger Gitarrennacht für Tradition und Moderne, Gegensätze und emeinsamkeiten, Herkunft und Zukunft dieses Genres sowie für spannende musikalische Fragestellungen und thematische rote Fäden. Wir dürfen uns auch dieses Mal auf ein Virtuosenfest freuen. Schon lange zieht die Gitarrennacht auch "fachfremdes" Publikum an und begeistert jene für Gitarrenmusik, die nicht durch eigenes Spiel oder andere "Vorbelastungen" eine Affinität zu Zupfinstrumenten haben. Stefan Grasses stetig verfeinertes und perfektioniertes Konzept lässt sich auf einen ganz einfachen Nenner bringen: Vielfalt ist hier der größte Trumpf. Getreu dem Motto der Gitarrennacht “Living Guit Art“ loten die internationalen Künstlerinnen und Künstler mit ihrer lebendigen Gitarrenkunst die musikalischen Räume
zwischen „Himmel und Erde“ aus, die Gitarrenmusik schwingt dazwischen, ist Teil von beiden und ist beides.

Ein dichtes Programm, klug zusammengestellt, international ausgerichtet und über alle musikalische Grenzen herausragend erwartet die Zuhörerinnen und Zuhörer. Für musikalischen Genuss ist im hohen Maß gesorgt.

Unterschrift
Dr. Ulrich Maly