stringendo #17

Konzerte im Südpunkt

So, 15.03.2015, 19.00 Uhr

Celtic Evening
mit Jane McDaniel
(Irish and American Story-Telling),
Eddie McGuire (Flöte) &
Stefan Grasse (Gitarre)

Eintrittspreise:
AK 15,-/12,-, VVK 13,-/10,-

>>> Download Flyer <<<

weitere Infos hier

Tafelhalle

22. Nürnberger Gitarrennacht
Living Guit Art


Schirmherr: Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly

Samstag, 18. November 2017
20:00 Uhr

 

Programm

„Scratching the Silence“ - Dieter Köhnlein (Piano) & Uwe Kropinski (Gitarre)
„Zaruk“ - Iris Azquinezer (Violoncello) & Rainer Seiferth (Gitarre)
„Entre cielo y tierra“ - Stefan Grasse Quartett mit Stefan Grasse (Gitarre), Radek Szarek (Vibraphon), Alex Fuchs (Bass) & Raphael Kempken (Percussion)

Kaum ein anderes Instrument kann einen so vielfältigen Einsatz in allen Kulturen und Stilistiken der Welt aufweisen wie die Gitarre. Lebendige Gitarrenkunst oder etwas zeitgemäßer „Living Guit Art“ lautet daher plakativ und selbstbewusst das Motto der 22. Nürnberger Gitarrennacht. Eingeladen hat Organisator Stefan Grasse Künstler, die zwar in der Welt zu Hause sind, jedoch ihren Lebensmittelpunkt in Nürnberg haben oder zumindest zeitweise hatten.

Dieter Köhnlein und Uwe Kropinski verbindet eine über 30jährige Musiker-Freundschaft und haben seitdem mehrere CDs aufgenommen und zahllose Konzerte gegeben. Dieses Weltklasse-Duo bewegt sich in einer eigenen Welt im weiten Kosmos der Musik, fernab von gängigen Klischees, experimentell und eigenständig und doch traumhaft schön.

Das aus Madrid stammende Duo Zaruk mit Iris Azquinezer (Violoncello) und des in Spanien lebenden, fränkischen Gitarristen Rainer Seiferth widmet sich der Musik der aus Spanien stammenden sefardischen Juden. Mit Wehmut, gepaart mit mediterranen Rhythmen erklingen deren Lieder. In den Arrangements finden Klassik, Jazz und traditionelle Musik, Komponiertes und Improvisiertes, Minimalismus und Virtuosität gemeinsame Wege und erschaffen Bilder von grosser Ausdruckskraft und Farbentiefe.

Mit der neuen CD „Entre cielo y tierra“ (Zwischen Himmel und Erde) lässt Stefan Grasse seine musikalischen Einflüsse Revue passieren. Gleich einer jahrzehntelangen Gitarren-Odysee spielt er, unterstützt von Radek Szarek (Vibraphon), Alex Fuchs (Bass) und seinem Sohn Raphael Kempken (Percussion), Eigenkompositionen mit Einflüssen aus indischer und afrikanischer Musik, europäischer Romantik, französischem Impressionismus und andalusischen Flamenco.
Ein Fest für alle Gitarrenfans und Musikbegeisterte!
Fotorechte (Künstler/FotografIn):
Zaruk / Carmen Hache
Stefan Grasse Quartett / Gerd Grimm
Köhnlein & Kropinski / HannaH Köhnlein

>>> Download Flyer <<<

www.nuernberger-gitarrennaechte.de

Künstlerische Leitung & Organisation:

Stefan Grasse in Kooperation mit dem KunstKulturQuartier Nürnberg.
Gefördert von Werbeagentur Gillitzer Kulturreferat der Stadt Nürnberg Bezirk Mittelfranken

Kartenreservierung & Vorverkauf:

Kultur Information, Königstr. 93, Tel. 0911-231 4000, Fax 231 7575, kulturinfo@stadt.nuernberg.de online unter www.tafelhalle.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Eintrittspreise: € 19,- / 12,- (erm.) im Vorverkauf € 22,- / 14,- (erm.) an der Abendkasse.
Die Eintrittskarte gilt als Fahrschein im VGN.